Translate

Samstag, 12. März 2022

05.03.2022 L'Alpe du Grande Serre - La Morte? #681 ist quicklebendig!

Wenn ein Skigebiet in La Morte liegt - bedeutet das etwas Gutes oder eher nicht? Dies Frage stellen wir uns auf dem Weg zur L'Alpe du Grande Serre, die wir auf dem Weg zwischen Briancon und Grenoble besuchen. Zunehmend skeptisch fahren wir die zahlreichen Kehren von Séchilienne hinauf in das Hochtal oder besser gesagt die Passebene Plan de la Morte. Wir sehen keine Menschenseele! Liegt vielleicht daran, dass Mittagszeit ist. Der Parkplatz beim Skigebiet ist vollgepackt - doch die Pisten sind leer. Doch alle beim Mittagessen? Die Antwort kommt bald, als auch die Lifte, die Mittagspause hatten, wieder laufen, kommen auch mehr Leute auf die Piste. Nichts mit La Morte.

Voll wird es dennoch nie, und so können wir dieses sehr spezielle Skigebeit ausgiebig geniessen. Das Gebiet erstreckt sich über diverse kleine Täler und Hanglagen - nur wenige Lifte teilen sich dasselbe Panorama. Es besteht aus zwei Hauptsektoren, die sich wiederum unterteilen.

Der vordere Sektor besteht aus einigen Liften, die vom Haupteinstiegsort La Blache aus führen, und einem interessanten Doppellift (Cochettes), der vom Ort Le Désert nördlich zum Skigebiet hinzuführt. Diese beiden Bereiche werden vom Sessellift Serriou vereint, der zum Übergang zum hinteren Sektor führt, der Les Portes. Von dort gibt es einige Abfahrten hinunter wieder nach Le Désert oder nach La Blache, oder eben nach Les Bergeries, der Alp im hinteren Sektor, von der verschiedene Lifte wegführen und wo sich auch ein Restaurant befindet. Der hintere Sektor besteht aus einem Haupttal mit drei Liften, einem Nebental (Lift Olliere) und eine nochmals eigenen Sektor am Lift Cloutonis mit toller Sicht auf die Laffrey-Seen und die Berge des Vercors-Massifs. Daneben ist der Lift Perollier hervorzuheben, der als einziger  anspruchsvolle Pisten hat. Die Landschaft im hinteren Teil erinnert mich an Schottland - sanfte Hügel, kurze Lifte und alles Poma-Tellerlifte. Der kurze Abstecher hat sich allemal gelohnt. Nach getaner Arbeit fahren wir nach Grenoble, dem letzten Stop auf der #SKIFORPEACE-Tour.

English

If a ski resort is located in La Morte - does it mean something good or rather not? This is the question we ask ourselves on the way to L'Alpe du Grande Serre, which we visit on the way between Briancon and Grenoble. Increasingly skeptical, we drive up the numerous hairpin bends from Séchilienne into the high valley, or rather the Plan de la Morte pass. We do not see a soul! Maybe that's because it's lunchtime. The parking lot at the ski resort is packed - but the slopes are empty. But everyone at lunch? The answer comes soon, when also the lifts, which had lunch break, run again, also more people come on the slopes. Nothing with La Morte.

Nevertheless, it never gets crowded, and so we can enjoy this very special skiing area extensively. The area extends over various small valleys and slopes - only a few lifts share the same panorama. It consists of two main sectors, which are in turn subdivided.

The front sector consists of a few lifts leading from the main entry point of La Blache, and an interesting double lift (Cochettes) that adds to the ski area from the village of Le Désert to the north. These two areas are united by the Serriou chairlift, which leads to the transition to the rear sector, Les Portes. From there there are some descents back down to Le Désert or to La Blache, or just to Les Bergeries, the alp in the rear sector, from which various lifts lead away and where there is also a restaurant. The rear sector consists of a main valley with three lifts, a side valley (lift Olliere) and another separate sector at the lift Cloutonis with great views of the Laffrey lakes and the mountains of the Vercors massif. Besides, the lift Perollier should be highlighted, the only one that has challenging slopes. The scenery in the back reminds me of Scotland - rolling hills, short lifts and all poma platter lifts. The short detour was well worth it. After the work is done, we drive to Grenoble, the last stop on the #SKIFORPEACE tour.

Lifte L'Alpe du Grande Serre (11)
Sessellifte: Blache, Serriou, Portes SudSkilifte: Bambins I, Parche, Cloutonis, Perollier, Patres, Olliere, Cochettes, Baby B


Donnerstag, 10. März 2022

03. & 04.03.2022 Serre Chevalier & Pellvoux/Vallouise


Serre Chevalier war eines meiner Top 10 -Resorts vor diesem Besuch - und ist es auch nach diesem Besuch noch. Mir gefallen die verschiedenen Bowls, die Verbindungen zwischen ihnen und die zahlreichen Talabfahrten. Etwas weniger als bei meinen letzten Besuchen gefällt 2022 der fehlende Schnee. Aber dafür kann das Gebiet ja nichts.

Serre Chevalier was one of my top 10 resorts before this visit - and it still is after this visit. I like the different bowls, the connections between them and the numerous valley runs. A little less than on my last visits, I like the lack of snow in 2022. But that's not the resort's fault.

Lifte neu (4): Col d'Eychauda, Cote Chevalier, Roche Blanc, Croix Noire








Pelvoux/Vallouise

Am Nachmittag des 4. März fahre ich noch kurz ums Eck nach Pelvoux/Vallouise, einem kleinen und interessanten Skigebiet mit 5 Liften wovon der oberste La Crête leider geschlossen ist. Interessant, denn gar keinen Schnee hatte eigentlich der Skilift Ajourdines. So fahre ich ein paar Mal an den geöffneten Liften und freue mich, dass auch hier am Ende des Tales kurz vor dem Barre des Ecrins noch ein Skigebiet steht!

Lifte 4
Sessellift Preron
Sklifte Château d'Eau, D'Alp, Les Ajourdines






Dienstag, 8. März 2022

02.03.2022 Ménage à Trois: Réallon, Crévoux, Les Orres


Heute besuchen wir von Briancon aus drei Gebiete rund um Embrun, wo ich auf meiner ersten Boucle 2006 5 Tage Station gemacht hatte.

Today we visit three areas around Embrun from Briancon, where I had stopped for 5 days on my first Boucle in 2006.

Réallon (Neu/New)
Wir fahren von Embrun aus hoch nach Réallon. Der Weg führt uns durch kleine Strassen und Ortschaften bis wir die Réallon Station erreichen. Achtung: Wer im GPS "Rèallon Station" eingibt kommt schneller ins Ziel, verpasst aber die Idylle um die Gemeinden Puy-Sanières und Puy-St. Eubes. Das Skivergnügen ist klein aber fein. Zwei Sessellifte und drei Skilifte erschliessen einige nette Abfahrten am Fusse der Aiguilles de Chabrières. Oben etwas sportlicher, der untere Teil ist dann den Freund:innen flacher Pisten vorenthalten.

We drive from Embrun up to Réallon. The road leads us through small streets and villages until we reach Réallon Station. Attention: If you type "Rèallon Station" in the GPS, you will reach the destination faster, but you will miss the idyll around the villages of Puy-Sanières and Puy-St. Eubes. The skiing is small but nice. Two chairlifts and three ski lifts open up some nice slopes at the foot of the Aiguilles de Chabrières. The upper part is a bit more sporty, the lower part is reserved for friends of flat slopes.

Réallon (Lifte 4)
Sessellifte: Clos de Aurans, Chabrières
Skilifte: Aigue Nore, Font Garnière




Crévoux (Neu)

Der Weg führt hinunter zum Lac de Serre Poncon, dem grössten Stausee Frankreichs und auf der anderen Talseite ein einsames Tal hinauf bis nach Crévoux. Das Skigebiet besteht aus zwei einfachen kurzen Liften am Dorfrand und einer Liftkette mit 3 Poma-Liften. Die Abfahrten sind coupiert, und von ganz oben sinds sogar 930 Höhenmeter.

The route leads down to Lac de Serre Poncon, the largest reservoir in France, and on the other side of the valley up a lonely valley to Crévoux. The ski resort consists of two easy short lifts at the edge of the village and a lift chain with 3 Poma lifts. The descents are couped, and from the very top there are even 930 meters of altitude.

Crévoux (Lifte 4)
Skilifte: Pravesque, Pré de l'Etoile, Pic du Ratel, Bouche Clauze




Les Orres 
Les Orres ist einer meiner Favoriten unter den KMG (kleinen und mittleren Gebieten). 2006 und 2014 durfte ich bereits einmal hier sein - heute schaffen wir es kurz vor 15.00 Uhr zur Talstation Champs Lacas. Da die Lifte bis 17.00 Uhr geöffnet haben bleibt uns noch einiges an Zeit - und die Nutzen wir. Das Gebiet - zwei steilere Bowls oben, etwas flacher unten und dann coupiertes Gelände am Pic Vertes - mir gefällt es einfach hier.

Les Orres is one of my favorites among the CMM (small and medium areas). In 2006 and 2014 I was already privileged to be here once - today we make it to the Champs Lacas valley station just before 15:00. Since the lifts are open until 17:00, we still have plenty of time - and we use it. The area - two steeper bowls above, a little flatter below and then rolling terrain at the Pic Vertes - I just like it here.

Neue Lifte (2) Pic Vert, Prébois


Sonntag, 6. März 2022

28.02.2022: #Skiforpeace in Frankreich. Start in Chambéry, Le Chazelet

Ukraine-Flagge am Stadthaus von Chambéry (28/02/2022)

Wir schauen in diesen Tagen wie beinahe die ganze Welt ungläubig nach Osten. Die Freude über die Skitage ist sehr getrübt, die Nachrichten aus der Ukraine überschatten alles.

These days, like almost the whole world, we look to the East in disbelief. The joy of the ski days is very clouded, the news from Ukraine overshadows everything.

#skiforpeace

Jede Boucle startet irgendwo. Diese startet in Chambéry.

Unser Ziel gestern war eigentlich Grenoble. Doch die Schweizer Autobahnen sind voll wegen Ferienende und -anfang in verschiedenen Kantonen, alles verzögert sich. Nur gut, sind wir flexibel und können uns entscheiden, bereits in Chambéry zu übernachten, 45 Minuten vor dem eigentlichen Ziel. Wir finden ein gemütliches Hotel in der Altstadt, mit viel Glück einen Platz für ein Abendessen und am nächsten Tag den mit Elefanten gekennzeichneten Rundweg durch die friedliche Altstadt am Sonntagmorgen. Ein schöner Start.

Every Boucle starts somewhere. This one starts in Chambéry.

Our destination yesterday was actually Grenoble. But the Swiss highways are full because of vacation end and beginning in different cantons, everything is delayed. Only good, we are flexible and can decide to spend the night already in Chambéry, 45 minutes before the actual destination. We find a cozy hotel in the old town, with good luck a place for dinner and the next day the circuit marked with elephants through the peaceful old town on Sunday morning. A nice start.






Le Chazelet

Wir verlassen Chambéry, fahren über Grenoble an den Skigebieten mit grossem Namen (Alpe d'Huez, Deux Alpes, La Grave) in Richtung Col du Lautaret und biegen kurz nach dem Freeride-Mekka La Grave ab. Die schmale Strasse führt durch kleine Dörfer (Ventelon, Terrasses), die steil am schneefreien Südhang kleben, hinauf bis Le Chazelet. Das kleine Skigebiet erstreckt sich auf zwei Talseiten: Auf der Westseite erschliesst der  Skilift Emparis einige steilere Abfahrten, auf der Ostseite liegen der Parkplatz, das Restaurant und die Kassse, drei Skilifte mit eher kurzen und flachen Abfahrten und ein Sessellift. Auch wenn es sich einfach anhört: Die Pisten sind ziemlich vereist,  und es besteht die latente Gefahr abgelenkt zu werden durch den atemberaubenden Blick hinüber zur La Meije (3983m). Nach diesem kurzen Abstecher fahren wir weiter zu unserem Ziel in Briancon. Kein schlechter Start heute.

We leave Chambéry, pass Grenoble and the ski resorts with big names (Alpe d'Huez, Deux Alpes, La Grave) in the direction of Col du Lautaret and turn off shortly after the freeride mecca of La Grave. The narrow road leads up through small villages (Ventelon, Terrasses) clinging steeply to the snow-free southern slope to Le Chazelet. The small ski resort extends on two sides of the valley: On the west side, the Emparis ski lift opens up some steeper runs; on the east side are the parking lot, restaurant and Kassse, three ski lifts with rather short and flat runs, and a chairlift. Even if it sounds easy, the slopes are quite icy and there is the latent danger of being distracted by the breathtaking view over to La Meije (3983m). After this short detour, we continue on to our destination in Briancon. Not a bad start today.

Le Chazelet (Lifts 4)
Sessellift: Du Signal
Skilift: Des Plagnes, Narcicess, Emparis





Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)