Translate

Dienstag, 14. März 2023

10.03.-12.03.2023 Ski-in-ski-out in Kühtai. Moooo.....

Die Idee mit Kühtai stammt aus der Netflix-Serie Totenfrau, die dort oben lebt und für Ordnung sorgt. Link. Dabei gibt es einige Filmsequenzen, die über das Skigebiet streifen, und irgendwie Lust machten, wieder mal dorthin zu gehen. 2009 war ich schon mal da 22.03.2009 Kühtai, und das Skigebiet hat sich nicht geändert.

Was sich diesesmal aber geändert hat ist, dass wir zwei Nächte in Kühtai übernachten. Das Hotel befindet sich 50 Meter vom Lift, die Piste führt direkt zum Haus - es kann auch mal Spass machen nicht jeden Tag zu packen, auszuchecken, weiter zu fahren und wieder einzuchecken. Dass dann in den Nächten auch gleich ein Wintersturm durch die wenigen Häuser bläst macht das Wintermärchen perfekt.

Zwei neue Lifte: Wiesbergbahn, Kaiskogel.









Donnerstag, 9. März 2023

03.03.2023 Grüsch Danusa

Heute gab's einen schönen Skitag mit dem Skiclub Altstetten in Grüsch-Danusa. Ich mag das kleine Gebiet am Eingang des Prättigaus. Und mit den richtigen Leuten fehlt auch der fehlender Schnee nicht so sehr.





Mittwoch, 1. März 2023

26.02.2023 Abschluss in der Wildschönau mt Skijuwel

Markbachjoch/Lanerköpfl
Wir starten in Niederau, wo zwei Hauptlifte 2 1/2 schöne Abfahrten erschliessen: Tennladen und Märchenwiese - Gruss an Manuel Feller! - die im untersten Teil zusammenkommen und die Hochberg-Abfahrt. Sonst hat es einige Anfängerlifte, an denen sich heute - Sonntag = Ferienbeginn - die Gäste stauen.

Lifte (6)
Gondelbahn: Markjochbahn
Sesselbahn: Lanerköpfle
Skilifte: Ungnadenlift, Tennladen, Arenalift, Mittermoos 



Verbindungsbahn Blick nach Inneralpbach

Auffach/Alpbach (Skijuwel)
Wir fahren weiter nach Auffach und dort in den Nebel. 1986 verbrachte ich einst Skiferien in Inneralpbach, das damals noch nicht mit der Verbindungsbahn mit Auffachverbunden war. Die Alpbach-Seite bietet steilere Abfahrten, aber alles in allem stochern wir doch ziemlich im Trüben, was mir wieder einmal aufzeigt, wie schlecht die Pistenmarkierung und Pistensicherung in Österreich eigentlich ist.

Lifte Skijuweil (16)
Gondelbahnen: Schatzbergbahn 1, Schatzbergbahn 2, Verbindungsbahn I, Verbindungsbahn II, Pöglbahn, Wiedersberghornbahn I, Wiedersberghornbahn II
Sesselbahnen: Gmahbahn, Brandegglift, Hornbahn, Gipfelbahn, Hahnkopfbahn
Skilifte: Acherfeldlift,Thalerkogl Lift, Hohlriederalm Lift, Koglmoss Lift

25.02.2023 St. Johann in Tirol, Kitzbüheler Horn, Kitzbühel-Hahnenkamm mit Seidlalm

St. Johann in Tirol - Nordseite Kitzbüheler Horn

Nun, was gibt es dazu zu sagen? Die Braustube Huberbräu hoch über St. Johann ist toll. Und dann die Tatsache, dass wir etwas Powder haben! Sonst ist es hier gemütlich flach (die schwarze Abfahrt nach Penzing haben wir nicht gemacht) oder wir sehen die Neigung aufgrund der Sicht schlicht nicht. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir die Verbindungen der drei Sektoren - das Skigebiet besteht aus 3 Liftketten, die oben leider nicht auf derselben Höhe zusammenkommen - etwas schwierig finden.

Lifte St. Johann in Tirol (9)
Gondelbahnen: Harschbichl I, Harschbichl II, Eichenhof, Bauernalm
Sessellifte: Eichenhof, Penzing, Jodlalm
Skilifte: Tauwiese, Tannlift

Kitzbühel - Kitzbüheler Horn - Südseite

Wir fahren einmal um den Berg und hoch zum Kitzbüheler Horn. Das Skigebiet ist leer, es sind kaum Menschen hier. Irgendwie wirkt das Kitzbüheler Horn auf uns wie der arme Bruder der anderen Seite mit dem Hanhnenkamm, deshalb sind wir um so mehr überrascht, dass auf der Hinterseite des eigentlich keinen Gebiets eine nigelnagelneue Gondelbahn Raintal steht. Aufgrund der Tatsache, dass dorthin nur eine einzige Piste führt sind wir gelinde gesagt überrascht über diese Infrastruktur. (Die Ausführungen von Kollege Kern bringen etwas Licht ins Dunkel https://www.skiresort.ch/skigebiet/kitzbueheler-horn/liftebahnen/l105743/

Lifte Kitzbüheler Horn (7)
Gondelbahnen: Hornbahn I, Hornbahn II, Raintal
Sesselbahnen: Brunelle, Alpenhaus, Hornköpfl
Skilift: Eggl

Kitzbühel - Hahnenkamm
Wir wechseln die Talseite und fahren einmal Streif (mit obligatem Einkehrschwung in der Seidlalm)
und einmal Steinbergkogel. Vor 20 Jahren 😱 habe ich hier mal eine Woche verbracht, seither nur noch einen halben Tag. Das muss sich bald wieder ändern. 

Neuer Lift (1): : Fleckalmbahn







Wie die Zeit vergeht: Der Feuz hatte bei meinem letzten Besuch noch keine Gondel hier und jetzt ist er auch schon Renntner







24.02.2023: Meeting the GOAT: Jimmy Petterson in Saalbach/Hinterglemm

Jimmy Petterson ist für unsere Spezies der Skilift-, Skigebiets- und Skiländersammler der Grösste.
Er fuhr in über 75 Ländern und 656 Skiresorts Ski und hat die beiden Standardwerke Skiing Around the World I und Skiing Around the World II mit total über 1000 Seiten über Skifahren in allen Ecken dieser Erde. Ein Muss für den Skifreak! Hier bestellen https://www.skiingaroundtheworldbook.com/

Wir treffen Jimmy mit seinen Schwedischen Freunden (darunter Jonas, einer der Fotographen seiner Reisen) am Reiterkogel und machen zusammen ein paar Abfahrten an der einsamen Reiterkogelbahn - weil diese nicht für die Skichallenge benötigt wird fährt niemand hier). Auf dem Lift (und zum Mittagessen auf der Terrasse) hören wir dann seinen Abenteuern zu - was für eine Ehre für mich! Und ganz zum Schluss stellen wir sogar fest, dass wir unterschiedlicher Ansicht sind, was als Skigebiet zählt und was nicht. Diese Diskussion wird fortgeführt (https://wcskitistics.jimdofree.com/ und hier https://www.worldskitraveller.com/about).

Ach ja, ein paar neue Lifte gabs für mich auch noch, war ich doch seit 2007 nicht mehr hier! Die Abfahrten auf der Verbindung Fieberbrunn-Saalbach sind toll und natürlich auch die Abfahrten am Zwölferkogel. Meine vor 16 Jahren geäusserte Euphorie ist auf jeden Fall sofort wieder da.
http://grandeboucle.blogspot.com/2007/04/293-saalbach-hinterglemm.html 

Lifte total (neue Lifte 13 mit * gekennzeichnet)
Dolschberg, Lärchfilzkogel*, Reckmoos Nord II*, Tirol SII*, Reiferkogelbahn*, Zwölfer Nordbahn, 12 Kogel I*, 12 Kogel II*, Hochalmbahn*, Tirol SI*, Reckmoos Süd*, Reckmoss Nord I*, Lärchfilzen 4er, Hasenauer 8er*, Hochalm 6er, Rosswald 6er*, Sunliner 4er, Hochhörndl 4er*, Filzenlift*, Maiskopflift

** English version **

Jimmy Petterson is the greatest for our species of ski lift, ski area and ski country collectors. He has skied in over 70 countries and has the two standard works Skiing Around the World I and Skiing Around the World II with a total of over 1000 pages on skiing in all corners of the globe. A must for the ski freak! Order here https://www.skiingaroundtheworldbook.com/

Well, there were a few new lifts for me as well, since I haven't been here since 2007! The runs on the Fieberbrunn-Saalbach connection are great and of course the runs on the Zwölferkogel. My euphoria, expressed 16 years ago, is in any case immediately back.

http://grandeboucle.blogspot.com/2007/04/293-saalbach-hinterglemm.html

23.02.2023 The Day After: Heutal, Steinplatte, Hochkössen und Buchensteinwand - mehrfach falsch abgebogen

** English version below **


Tag 1 nach dem Jubiläum. Ich bin gespannt: Ist das Jagdfieber noch da? Ich beginne zu zweifeln, denn ich verschlafe. Mit leichter Verspätung auf die Marschtabelle treffe ich beim Frühstück ein und ahne noch nicht, dass mich diese 30 Minuten Schlaf 2 Lifte kosten werden.

Heutal

Mit die schönsten Nebeneffekte beim Skigebietssammeln sind unerwartete Einblicke in die Landschaften, durch die ich reisen darf. So geschieht es auch heute bei der Fahrt durch das Heutal, das noch zu Österreich gehört, jedoch von da nur über einen Pass zu erreichen ist, während der Fluss (der Fischbach, da gibt’s ja gleich mehrfache Assoziationen!) nach Deutschland fliesst, von wo aber keine Strasse ins Tal führt, nur ein Wanderweg. Das gibt dem Tal den Eindruck einer besonderen Abgeschiedenheit. Die Liftkette – der oberste Lift ist geschlossen - erschliesst einen schönen Hang mit zwei sportlichen Abfahrten.

 

Heutal Lifte (2)

Wildalmlift, Gimplinglift


Bergsee mit Blick auf Steinplatte
Steinplatte 8er mit Blick auf die Steinplatte (1869m)
Au flach, aber nicht Flachau: Winkelmoosalm von Sesselbahn Rossalm

Steinplatte/Winkelmoosalm/Waidring

Es gibt Gebiete, bei denen es mir schwerfällt, wenn ich weiter
muss – z.B. gestern in See - und andere, da bin ich froh, darf ich weiterziehen. Steinplatte ist wohl eines der flachsten Gebiete der Alpen, besonders die Lifte auf der deutschen Seite des Gebiets sind von einer bemerkenswerten Neigungslosigkeit. Aber immerhin sind es 10 Lifte und beim genaueren Hinschauen finden sich dann auch einige geneigtere Abfahrten unterhalb der Steinplatte, des höchsten Punkts des Skigebiets. 

 

Au Flach, aber nicht Flachau.


Waidring Lifte (10)

Gondelbahn Steinplatte

Sessellifte: Schwarzlofer, Rossalm, Scheibelberg, Mösern, Kapellen, Plattenkogel, Bäreck, Steinplatte 8er

Skilift: Kurvenlift



Fährt immer mit, die Aussicht




Hochkössen 

Der Weg führt mich nach Norden an den Fuss des 1770 m hohen Unterberghorns – wenn jemand weiss, wo das Oberberghorn ist, bitte melden. Nach der Fläche auf der Steinplatte bin ich sehr angetan von der sehr direkten Charakteristik hier: Der Hang geht fast 800 Höhenmeter straight hoch bis zum Restaurant Scheibenwald, und von dort gehts noch einmal 400 Höhenmeter weiter. Vom Gipfel führt in östlicher Richtung die überraschend schön steile Almabfahrt zum Almlift, die weiteren Abfahrten befinden sich alle auf der Vorderseite des Bergs. Bei genügend Schnee und offener schwarzer Piste muss das hier ein besonders tolles Vergnügen sein – auch heute macht es grossen Spass hier auf den geöffneten Abfahrten (rot und blau). Allerdings muss ich aus Zeitgründen auf zwei kleine Lifte verzichten. Das Verschlafen rächt sich heute!

 

Lifte Hochkössen (6)
Gondelbahn

Sesselbahnen: Gipfllift, Almlift

Skilifte: Karlift, Bärenlift, Trainingslift





Buchensteinwand

Das letzte Gebiet heute – vor 11 Jahren hatte ich es zum ersten Mal versucht hier

https://grandeboucle.blogspot.com/2012/01/fieberbrunn-und-lofer-oder-das-wird.html - heute ist das Gebiet geöffnet und bietet mir im mittlerweile sehr schweren Schnee noch ein paar Auflockerungsfahrten für die Oberschenkel. Hervorzuheben ist die Piste zur Panoramabahn, die Abfahrt nach Hochfilzen und die schwarze Piste unter dem Sessellift. Das religiös-fundamentalistische Bauwerk auf dem Gipfel versuche ich zu ignorieren.

 

Lifte (5)

Sessellifte: Buchensteinwand, Panoramabahn

Skilifte: Hochfilzen 1, Hochfilzen 2, Hochleiten


Epilog

Am Abend fahre ich dann nach Kufstein um meinen Begleiter Martin abzuholen, der mit der Deutschen Bahn anreist. Interessant seine Textmessage: "Verspäten uns, da wir falsch abgebogen sind." Wie auch immer das geht!

Unverhoffte Zeit fürs Sitghseeing in Kufstein







*** English version ***
Heutal
One of the most beautiful side effects of collecting ski areas are unexpected insights into the landscapes through which I may travel. So it happens today when driving through the Heutal, which still belongs to Austria, but from there can only be reached over a pass, while the river (the Fischbach, there are multiple associations!) flows into Germany, but from where no road leads into the valley, only a hiking trail. This gives the valley the impression of a special remoteness. The lift chain - the top lift is closed - opens up a beautiful slope with two sporty downhill runs.

Steinplatte/Winkelmoosalm/Waidring
There are areas where it is hard for me to move on - e.g. yesterday in See - and there are others where I am happy to be allowed to move on. Steinplatte is probably one of the flattest areas in the Alps, especially the lifts on the German side of the area are of a remarkable lack of inclination. But after all, there are 10 lifts and then on closer inspection there are some more inclined runs below Steinplatte, the highest point of the ski area. 

Hochkössen 
The road leads me north to the foot of the 1770 m high Unterberghorn - if anyone knows where the Oberberghorn is, please let me know. After the flat area on the Steinplatte, I am very delighted with the very direct characteristics here: The lift goes almost 800 vertical meters straight up to the Scheibenwald restaurant, and from there it goes another 400 vertical meters to the top. From the summit, the surprisingly nice steep Almabfahrt leads in an easterly direction to the Almlift, the other runs are all on the front side of the mountain. If there is enough snow and the black slope is open, this must be a particularly great pleasure - even today it is great fun here on the open slopes (red and blue).

Buchensteinwand
The last area today - 11 years ago I had tried it for the first time here https://grandeboucle.blogspot.com/2012/01/fieberbrunn-und-lofer-oder-das-wird.html - today the area is open and offers me in the now very heavy snow still a few loosening up runs for the thighs. The slope to the Panoramabahn, the descent to Hochfilzen and the black slope under the chairlift are worth highlighting. I try to ignore the religious fundamentalist structure on the summit.

Epilogue
In the evening I drive to Kufstein to pick up my companion Martin, who arrives by Deutsche Bahn. Interesting his text message: "Delay us, because we took a wrong turn." However that is possible!